Darmklinik Exter

TAGESKLINIK FÜR INTEGRATIVE MEDIZIN
 

Stuhluntersuchungen

Untersuchungsverfahren der bakteriologischen Stuhluntersuchung:

  • Die Stuhluntersuchung erfolgt auf Anordnung des Arztes.
  • Die Probeentnahme des Stuhls erfolgt zu Hause:
  • Stuhlgang nicht mit Wasser in Berühung bringen (Stuhlfänger benutzen);
  • an mehreren Stellen eines Stuhlgangs Proben entnehmen und beide Röhrchen ca. 3/4 voll füllen;
  • Röhrchen mit Namen und Datum versehen.
  • Anforderungsbogen, der von der Darmklinik gedruckt wird, unterschreiben.
  • Transportröhrchen in Umschlag stecken.
  • Die Proben werden per Post ins Labor geschickt.

Bei welchen Indikationen wird die Stuhluntersuchung durchgeführt?

  • Diarrhoe (unklare Durchfälle)
  • Blähungen
  • Meteorismus (Blähneigung)
  • Flatulenz
  • Übelkeit
  • Colon irritabile (Reizdarm)
  • Verstopfung

Ergebnis Stuhlanalyse:

Die Untersuchung im Labor dauert ca. 14 Tage. Die Stuhlanalyse gibt Auskunft über:

  • die zur Darmflora gehörenden Fäulnisbakterien
  • die Milchsäurebakterien
  • Hefen
  • Schimmelpilze / Darmpilze
  • Säuregrad (pH-Wert) wird bestimmt
  • Verdauungsrückstände (Fett, Zucker, Wasser, Stickstoff)
  • Fettverdauung (Gallensäuren, Pankreaselastase)
  • Darmschleimhaut (entzündliche Prozesse, Durchlässigkeit)
  • slgA (Immunabwehr im Darm)

Je nach Ergebnis sind verschiedene Therapien angezeigt. Nach Eintreffen des Befundes in der Darmklinik erhält der Patient einen Termin mit dem Arzt und ggf. mit der Ernährungsberatung.

Untersuchungsverfahren des Stuhltests auf pathogene Keime:

  • Stuhltest auf pathogene Keime: z. B. Salmonellen, Viren oder Parasiten.
  • Stuhlröhrchen des Labors werden dem Patienten für eine Stuhlprobe mitgegeben und versandt.
  • Anforderungsschein wird ausgefüllt (Name, Geburtsdatum, Adresse, Rechnungsempfänger, gewünschte Untersuchung)

Ergebnis Test:

Nach Eintreffen des Befundes in der Darmklinik erfolgt ein Termin mit dem Arzt und ggf. der Ernährungsberatung.


< zurück zur Diagnostik