Darmklinik Exter

TAGESKLINIK FÜR INTEGRATIVE MEDIZIN
 

Haemorrhoidal-Arterien-Ligatur (HAL)

Bei der Haemorrhoidal-Arterien-Ligatur (HAL) versucht man, die zu den Hämorrhoiden führenden Blutgefäße mit Ultraschallsonden zu orten und mit Nadel und Faden (Umstechungsligatur) zu unterbinden. Dann werden die Hämorrhoiden nicht mehr mit Blut versorgt und schrumpfen wie Weintrauben zu Rosinen. Dieses Verfahren wird am besten ambulant in Steißbeinblockade durchgeführt.


< zurück zu Behandlung Haemorrhoidalleiden