Darmklinik Exter

TAGESKLINIK FÜR INTEGRATIVE MEDIZIN
 

Anale Endosonographie (Ultraschall) +
Perinealer transkutaner Ultraschall

"Innere Ultraschalluntersuchung" - "endo" bedeutet "innen"

Eine spezielle Ultraschalluntersuchung, bei der der Schallkopf in den Darm eingeführt und der Enddarmbereich von innen betrachtet wird.

Indikationen

  • Rektumkarzinom
  • Analkarzinom
  • Analfistel
  • Analabszess
  • Beurteilung der Schließmuskeln und des Beckenbodens

Kontraindikationen

  • Keine

Untersuchung / Verfahren / Wirkung

  • Der Schallkopf wird in den Enddarm eingeführt, und der Enddarmbereich wird von innen betrachtet (Mastdarm mit dem umgebenden Gewebe, Schließmuskel, After und Prostata).
  • Keine Strahlenbelastung
  • Eingesetzte Schallwellen sind völlig ungefährlich.
  • In der Regel schmerzlos.
  • Dient vor allem zur ergänzenden Diagnostik bei Enddarmkrebs.
  • Der Arzt kann beurteilen, wie tief der Tumor in die Darmwand gewachsen ist und aufgrund der gewonnenen Bilder eine Operation genau planen.

Nebenwirkungen

  • Komplikationen oder Nebenwirkungen sind nur sehr selten
  • Nicht ausgeschlossen werden können: Schleimhauteinrisse, Blutungen oder eine Verletzung der Darmwand (Perforation).
  • In seltenen Fällen wird dadurch eine Operation erforderlich.

Vorbereitung

  • Vor der Untersuchung wird der Mastdarm mit einem kleinen Einlauf gereinigt.

Untersuchungsdauer

  • 15 Minuten

Kombination möglich mit

  • allen Untersuchungen (z. B. mit Hoher Koloskopie)


< zurück zur Diagnostik