Darmklinik Exter

TAGESKLINIK FÜR INTEGRATIVE MEDIZIN
 

Afterenge (Analkanalstenose)

Was ist eine Afterenge?

Bei dieser Erkrankung ist der After nicht genügend dehnbar, um einen normal geformten Stuhl hindurchtreten zu lassen. Selbst wenn der Stuhl nur bleistiftdick ist, führt er trotzdem zu Schmerzen beim Stuhlgang.

Der After kann durch Narben (z. B. nach einer Operation) chronisch verengt sein. Ein solcher Zustand lässt sich nur schwer verbessern. Es kann sich aber auch nur um eine vorübergehende Verkrampfung des Afters handeln, die sich leicht wieder beseitigen lässt. Das ist z. B. bei einer Analfissur oder anderen schmerzhaften Einrissen im Analkanal der Fall. Dann sollte man die Wunden als auslösende Ursachen behandeln, weil sonst die Verkrampfung selbst  zu einem Dauerzustand werden kann.

Beschwerden:

Schmerzen beim Stuhlgang
Stuhlsäulendurchmesser nur bleistiftdick
Blut auf dem Stuhl und am Toilettenpapier bei Einrissen der Afterwand
zunehmende Schwierigkeiten, besonders breiigen Stuhl unter Kontrolle zu halten, weil sich der starrwandige Analkanal auch nicht mehr genügend zusammenkneifen lässt.

Wie entsteht eine Afterenge?

Sie entsteht durch:

  • Narben nach Operationen oder Verletzungen
  • Verkrampfungen bei schmerzhaften Aftererkrankungen (z. B. Analfissur)
  • ungenügende Dehnung bei ständig breiigem Stuhl infolge von:

- regelmäßigem Abführmittelgebrauch
- Reizdarm
- chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
- Ernährungsfehlern


< zurück zu Krankheitsbilder